Search on : Taxa descriptions

 


 
 Add this item to the list   Xenasmatella allantospora Oberw.spec.nov.
   
Literature:
 
Page number:37 
Remarks (internal):Die in der neueren mitteleuropäischen Literatur unter Xenasma pruina (Bourd. & Galz.) J. Eriksson laufende Art, dürfte grossenteils (wie z. B. die Belege von Christiansen zeigen, s. oben!) mit unserer Art identisch sein. Der Name “pruina” kann nicht verwendet werden, weil der Typus von Corticium pruina mit dem von Corticium grisellum identisch ist (vgl. unter Xenasmatella grisella!). - Von Xenasmatella lloydii ist die Sippe durch glattwandige Basidien unterschieden.
 
Description type:Original description 
Description:Xenasmatella allantospora Oberw.spec.nov.
Fruchtkörper unregelmässig ausgebreitet, dünn, dem Substrat fest anliegend, gelatinös, grau-blau bis ockerlich-grau.
Hyphen undeutlich, (0,5)-1-2-(2,5) µm diam., stark verquollen-verleimt, verwunden-gedreht, mit gelatinösen Wänden, hyalin, mit Schnallen. Sterile Hyphenelemente fehlend. Basidien kurz-zylindisch, 3-5 x 5-10 µm, entstehen lateral im horizontal verlaufenden Bereich der generativen Hyphen, basal in die schleimige Trama eingesenkt und daher schwer zu erkennen; Sterigmen ± dicklich-tubusförmig, in der Mitte meist abrupt verschmälert, bis 6 µm lang. Sporen allantoid, 1,5-2-(2,5) x 5-6 µm, hyalin, dünn- und glattwandig, amyloid.
Verbreitung: Mit Sicherheit bekannt aus Bayern und Dänemark. Vorkommen: Auf morschem Holz.
 
Taxon name: